Die HRA-VE hat nun mittlerweile verschiedene Heizungsanlagen gerettet.

Herausgestellt hat sich mittlerweile, dass eine Mindestumlaufzeit für ein gering verschmutztes
Einfamilienhaus 24 Stunden für den Reinigungsprozess ausreichend ist. Die Aufbereitung zu VE-Wasser
läuft weitere 24 Stunden. Die Erfahrung zeigt, dass dies ausreichende und planbare Zeiträume sind.

In einem 3-Familien-Haus lief die Anlage im Filtermodus eine Woche und es gab sehr gute Werte.
Die Aufbereitung lief dann 4 Tage.
Derzeit läuft die Anlage in einem Industrieobjekt, und dies bei 80°C Systemtemperatur und 4 bar Betriebsdruck
volkommen problemlos